Q
Was sind die verschiedenen Arten von Solarwasserpumpen?
A

Je nach Klassifizierung gibt es verschiedene Typen von Solarpumpen. In erster Linie gibt es jedoch vier Arten von Solarwasserpumpen - Tauchpumpen und Oberflächenpumpen, Gleichstrompumpen und Wechselstrompumpen.

Tauchpumpen: Wie der Name schon sagt, befindet sich eine Tauchpumpe tief unter dem Boden und bleibt unter Wasser. Die Saughöhe der Tauchpumpe liegt über einer Tiefe von 10 Metern. Die Installation dieser Pumpen erfolgt durch Ausheben eines Bohrlochs, wodurch die Installations- und Wartungskosten steigen.
Oberflächenpumpen: Die Oberflächenpumpen bleiben außerhalb des Wassers und im Freien. Sie werden dort installiert, wo sich der Wasserspiegel in einer Tiefe von 10 Metern befindet. Da diese Pumpen an der Oberfläche sein müssen, sind sie einfacher zu installieren und zu warten. Sie eignen sich jedoch nicht für Tiefwassertische.
Gleichstrompumpe: Diese Pumpe wird mit einem Motor betrieben, der mit Gleichstrom betrieben wird. Daher ist bei diesem Pumpentyp keine Batterie oder ein Wechselrichter erforderlich.
Wechselstrompumpe: Der Motor dieser Pumpe arbeitet mit Wechselstrom, dh der von den Sonnenkollektoren erzeugte Gleichstrom wird mit dem Wechselrichter in Wechselstrom umgewandelt. Die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom führt zu Stromverlust durch Erzeugung und Verbrauch.

Vorherige:Woher weiß man, ob sie ein Tauch- oder eine Oberflächenpumpe verwenden sollen?

Nächste:Wie sind Solarwasserpumpen nützlicher als herkömmliche elektrische Pumpen?